FOZ DO IGUAÇÚ / ITAIPÚ
   brasilien suedamerika reiseleitung wikipedia
Aktuelle Uhrzeit Brasilien:
Rio de Janeiro-ChristusStatue
brasilien suedamerika reiseleitung wikipedia MoniBrasilienTour-Tipp
für Ihre Brasilienreise

Klicken Sie hier!
Benutzerdefinierte Suche
FOZ DO IGUAÇÚ :: WASSERFÄLLE :: VOGELPARK :: NATIONALPARK
brasilien foz do iguaçu cataratas suedamerika reiseleitung
Foz do Iguaçú, eines der grössten brasilianischen touristischen Attraktionen! Die atemberaubenden Cataratas (Wasserfälle) von Iguaçú, die die grössten Wasserfälle der Erde sind und die nur 20 Minunten entfernt vom Zentrum der am Dreiländereck Brasilien, Argentinien und Paraguay gelegenen Stadt Foz do Iguaçú - im Parque National do Iguaçú (Nationalpark von Iguaçú) - liegen, erkunden sie am besten mit Moni, Ihrer deutschen Reiseleiterin in Brasilien. Die Cataratas werden jährlich von mehr als 7 Millionen Besucher in ihren Bann gezogen und sollten auf keiner Brasilieneise fehlen.
YouTube FilmVideo-Cataratas (Wasserfälle) Foz
foz do iguaçu cataratas - Brasilien - Südamerika - deutsche Reiseleitung

Benannt wurden die Wasserfälle von Iguaçu nach dem gleichnamigen Fluss, der seine Quelle auf einer Höhe von 1.300 Metern im Küstengebirge (Serra do Mar), in der Nähe der Stadt Curitiba, hat. Er fliesst über eine Länge von 1.320 km von Ost nach West dem Rio Paraná zu. Entdeckt wurden die Wasserfälle von dem Spanischen Seefahrer Álvaro Núñes, im Jahr 1542, der in die Geschichte als Cabeça de Vaca (Kuhkopf) eingegangen ist. Er nannte die Fälle Saltos de Santa Maria – dieser Name verlor sich jedoch im Lauf der Geschichte, und man übernahm die Bezeichnung Iguaçú.
Von den Indianern wurden die Wasserfälle viele Jahre als heilige Begräbnisstätte zum Versenken ihrer Toten genutzt.
Das Urwaldgebiet von insgesamt 250.000 Hektar rund um die Fälle ist schönster tropischer Regenwald und gehört zu den grössten Waldreserven Südamerikas. Bereits im Jahr 1939 wurde der Parque Nacional de Iguaçu unter Naturschutz gestellt und im Jahr 1986 wurde das Gebiet von der UNESCO – zusammen mit dem Pantanal – zum Heritage of Mankind (Erbe der Menschheit) erklärt.
Die Wasserfälle bilden die natürliche Grenze zwischen Brasilien und Argentinien. Während Sie von der brasilianischen Seite den besseren Gesamteindruck haben, kommen Sie auf der argentinischen Seite, die die grössere Seite ist, näher an die Wasserfälle heran.

foz do iguaçu - cataratas - vogelpark - Brasilien - Südamerika - deutsche Reiseleitung
Auf der argentinischen Seite haben Sie auch die Möglichkeit, mit einer Bahn vom Besucherzentrum bis zur Teufelsschlucht (Garganta del Diablo), die Sie sich - aufgrund des einzigartigen Erlebnisses - bis zum Schluss aufsparen sollten, zu fahren. Über Holzstege gelangt man zu einem Kessel, in dem 14 gewaltige Wasserfälle pro Sekunde 13.000 Kubikmeter Wasser in 80 Meter Tiefe hinunterschleudern.
Man steht dicht über diesem Abgrund – ein hypnotisierendes Erlebnis, mit dem Donnern im Ohr und riesige Regenbögen vor Augen – alles im Dunst und durchnässt – ein imposantes Erlebnis.
Die Mutigen und Abenteuerlustigen unter Ihnen, können mit einem Rennboot unter die Wasserfälle fahren, sich 55m tief abseilen, Rafting auf dem Rio Iguaçú machen oder die Wasserfälle aus der Luft, während eines 8-Minuten-Fluges, betrachten.

foz do iguaçu - cataratas - rafting - rennboot - abseilen - abenteuer - Brasilien - Südamerika - deutsche Reiseleitung
Keine Beschreibung, nicht die beste Fotodokumentation kann wiedergeben, was Sie selber gesehen, erlebt und gehört haben müssen, wenn inmitten einer einzigartigen Urwaldszenerie auf einer Breite von 2700m die Wassermassen der 275 Wasserfälle mit tosendem Lärm bis zu 80 Meter in die Tiefe stürzen !
Booking.com
::: DIE SAGE DER CATARATAS :::
Es gibt unzählige Indianersagen über die Entstehung der grössten Wasserfälle der Erde ...

foz do iguaçu - Caingangues - indianer - Brasilien - Südamerika - deutsche Reiseleitung

Eine Sage erzählt, dass der Indianerstamm Caingangues, der am Ufer des Rio Iguaçu lebte, glaubte, dass die Welt vom Schlangengott, M’Boy, dem Sohn von Tupã, regiert wird. Der Indianerhäuptling des Indianerstammes Caingangues, Ignobi, hatte eine wunderhübsche Tochter namens Naipi, die aufgrund Ihrer atemberaubenden Schönheit dem Schlangengott M’Boy versprochen wurde, trotzdem gab es unter den Caingangues einen jungen Indianerkrieger namens Tarobá, der sich unsterblich in Naipi verliebte. Am Hochzeitstag der schönen Indianerin - als der Indianerhäuptling mit seinen Kriegern tanzte und zusehr dem cauim (Maisbier) fröhnte, flüchtete Tarobá mit Naipi im Kanu den Fluss hinunter und liess sich von der Strömung mitreissen. Als M’Boy von der Flucht erfuhr, war er ausser sich vor Wut, drang tief in die Erde ein, drehte seinen Schlangenkörper und produzierte mit ihm einen riesigen Spalt der die gigantischen Cataratas entstehen liess. Die Flüchtlinge wurden von den Wassermassen mitgerissen. Naipi wurde in einen Fels, der knapp unter dem Wasserfall war, verwandelt und ausgepeitscht vom Wasser. Tarobá wurde in eine Palme, die am Rande des Abgrunds stand, verwandelt. Unter dieser Palme existierte eine Grotte, von wo aus das Monster seine Opfer bis auf alle Ewigkeit rachsüchtig bewachte.

(Quelle: Stadt Foz do Iguaçú)
foz do iguaçu - Caingangues - indianer - Brasilien - Südamerika - deutsche Reiseleitung
brasilien foz do iguaçu cataratas suedamerika reiseleitung Die STADT FOZ DO IGUAÇÚ deren Name eine Kombination aus Foz "(Fluss)Mündung", aus dem Portugiesischen und Iguaçu, aus der Indianersprache der Tupi-Guarani ist und soviel wie "grosses Wasser" bedeutet, ist von kulturellen Vielfalt gekennzeichnet. Es leben in Foz do Iguaçu 80 unterschiedliche Nationalitäten, wovon die meisten aus dem Libanon, China, Paraguay und Argentinien kommen.
Die Stadt liegt am Dreiländereck Brasilien, Argentinien und Paraguay, an der Flussmündung des Flusses Rio Iguaçú in den Rio Paraná, im äussersten Westen des brasilianischen Bundesstaates Paraná - 637 Kilometer von der Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates Curitiba entfernt.


foz do iguaçu - ponte da amizade - Bruecke der Freundschaft - Brasilien - Südamerika - deutsche Reiseleitung
Auf der Argentinischen Seite des Iguaçú liegt die Stadt Puerto Iguazú (10 km von Foz do Iguaçú), die über die "Brücke Tancredo Neves "erreichbar ist.
Über die "Brücke der Freundschaft" ist Foz do Iguaçú mit Paraguay, der Stadt Ciudad del Este (6,5 km von Foz do Iguaçú), verbunden.
foz do iguaçu - Bruecke Tancredo Neves - Brasilien - Südamerika - deutsche Reiseleitung

Foz do Iguaçú lebt in erster Linie vom Tourismus und steht an zweiter Stelle der meistbesuchesten brasilianischen Städte, nach Rio de Janeiro.
Während die ausländischen Touristen Foz do Iguçú fast ausschliesslich im Zusammenhang mit den weltgrössten Wasserfällen sehen, ist die Stadt für die Brasilianer DAS Einkaufsparadies, vor allem im nahegelegenen Paraguay. So heisst es auch, aus Foz do Iguaçú abreisen, ohne eingekauft zu haben ist wie ein Rio de Janeiro-Besuch ohne das Meer gesehen zu haben. Das Geschäftszentrum in Ciudad del Este (Paraguay) ist inzwischen das zweitgrösste der Welt.
  • Gründung: 1914
  • Einwohnerzahl: ca. 325.000
  • Klima: Feucht Subtropisch
  • Temperaturen: 10,5-31,4 (2008)
  • Luftfeuchtigkeit: 72%
  • Höhe: 192m über dem Meeresspiegel
ANREISE:
Spezielle Flugangebote über MoniBrasilienTour
UNTERKUNFT:
Hotels und Pousadas finden Sie hier ...

FOZ DO IGUAÇÚ-FISCHGERICHTE
foz do iguaçu - Traditionelles Fischgericht - Foz do Iguaçú - Brasilien - Südamerika - deutsche Reiseleitung
DOURADO ASSADO
dieses traditionelle Fischgericht von Foz do Iguaçú ist ein sehr schmackhafter Fisch aus dem Rio Paraná, der eine Grösse von 70cm - 1,4m Länge bei einem Gewicht zwischen 6 und 30 kg hat. Die Fangzeit ist die grösste traditionelle Veranstaltung in Foz do Iguaçú, die jährlich unzählige Fischer aus ganz Brasilien anlockt.
zum Rezept ...

foz do iguaçu - Typisches Fischgericht - Foz do Iguaçú - Brasilien - Südamerika - deutsche Reiseleitung
PIRÁ DO FOZ
dieses typische Fischgericht von Foz do Iguaçú Pirá bedeutet in der Indianersprache Tupi-Guarani Fisch. Das Rezept wurde 1996 vom Hotelkoch (Hotel Bourbon), Dirceu Vieira dos Santos, kreiert. Der Fisch stammt aus den Flüssen der Umgebung und wird mit einer Ingwersosse, Maniok-Püree und Reis mit Spinat serviert.

zum Rezept ...
::::: FOZ DO IGUAÇÚ-TROPISCHER VOGELPARK-NATIONALPARK IGUAÇU :::::
/// FÜR DIESEN AUSFLUG SOLLTE MINDESTENS EINE STUNDE EINGEPLANT WERDEN ///
brasilien foz do iguaçu vogelpark-eingang, suedamerika deutsche reiseleitung brasilien foz do iguaçu vogelpark tucan suedamerika deutsche reiseleitung
Der Vogelpark, am Eingang des Nationalparks von Iguaçu gelegen, ist auf einer Grösse von 17 Hektar angelegt. Dem ca. 1000m langen, gepflasterten Wanderpfad - der in totaler Anpassung an den einheimischen Wald angelegt wurde - folgend, haben Sie die Möglichkeit, aus nächster Nähe die z.zt. ca. 1.100 Vögel der 140 verschiedenen Arten - wovon die brasilianischen Vogelarten überwiegen - zu bewundern und natürlich auch zu fotografieren. Allerdings gibt es auch Arten aus Australien, Afrika und Asien. Nicht ausgelassen werden sollte die Besichtigung des Schmetterlinghauses, des Kolibrihauses und des Reptilenhauses mit Schlangen und Kaimanen. Interessant ist auch, dass der Vogelpark eine anerkannte Bildungs- Forschungs- und Umweltschutzarbeit entwickelt hat.
brasilien foz do iguaçu vogelpark pfau suedamerika deutsche reiseleitung brasilien foz do iguaçu vogelpark papageien suedamerika deutsche reiseleitung
ITAIPÚ - DAS GRÖSSTE WASSERKRAFTWERK DER WELT
Mit 12.600 Mega-Watt ist ITAIPÚ (auf Guaraní bedeutet Itaipu: „singender Fels“) das grösste Kraftwerk der Welt. Der offizielle Name ist Itaipu Binacional.
Das Kraftwerk ist ein Gemeinschaftsprojekt von Brasilien und Paraguay, an dem 10 Jahre (1973-1983) mit einem Team von 28.000 Arbeitern gebaut wurde. Es wurde am Rio Paraná gebaut, der Fluss, der die Grenze zwischen Brasilien und Paraguay bildet und ist eines der gefragtesten touristischen Attraktionen in Brasilien. Die Turbinen, mit einer Schwere von 300 kg und einem Durchmesser von 7m sind die grössten, die jeweils auf der Welt gebaut worden sind.
Der Damm staut heute einen 1.400km² großen See auf, dieses entspricht einer zweieinhalb-fachen Fläche des Bodensees. Besichtigt werden können das Kraftwerk, der Piracemakanal, der biologische Zufluchtsort Bela Vista (Schöne Aussicht) und das Ökologische Museum. Sie haben bei diesem Rundgang die Möglichkeit, die neueste Technik aus nächster Nähe betrachten zu können.

Pfeil gelb nach links
Pfeil gelb nach oben


ICH BEDANKE MICH HERZLICH BEI ALLEN MEINEN LIEBGEWONNENEN KUNDEN UND FREUE MICH BEREITS JETZT AUF IHREN NÄCHSTEN BRASILIENBESUCH!! IHRE FREUNDE, BEKANNTE UND KOLLEGEN - AN DIE SIE MICH WEITEREMPFEHLEN WERDEN - WERDE ICH EBENFALLS MIT GROSSER FREUDE BERATEN, IHNEN EINE BRASILIENREISE GANZ INDIVIDUELL ZUSAMMENSTELLEN UND SIE SICHER SOWIE PROFESSIONELL DURCH MEINE NEUE HEIMAT BRASILIEN FÜHREN!!
MONIKA GLÄSEL SILVA / IHRE REISELEITERIN IN BRASILIEN



::::: WEBSEITE http://www.monibrasilientour.de.to :::::
::::: WEB-DESIGN: MONIKA GLÄSEL SILVA :::: WEB-BROWSER: GOOGLE CHROME 39.0.2171.99 m ::::: BILDSCHIRMGRÖSSE: 1366x768 :::::
::::: KEYWORDS: BRASILIEN - SÜDAMERIKA - BRASILIENTOUREN INDIVIDUELL - NATIONALPARKS BRASILIEN - TREKKING BRASILIEN - WANDERN BRASILIEN - OLYMPISCHEN SPIELE 2016 RIO DE JANEIRO - REISELEITUNG BRASILIEN - REISEBEGLEITUNG BRASILIEN - AUSWANDERN BRASILIEN :::::

MoniBrasilienTour, Cadastur, Ministério do Turismo Brasilien
© 2008 - 2022 Monika Gläsel Silva / MoniBrasilienTour